Direkt zum Inhalt
Global Product Line Director
Date: Mi, 05/18/2016 - 01:39

10 Dinge, die Sie über Server und Storage-Medien vielleicht noch nicht wussten

Curvature: 10 Things You May Not Know About Servers & Storage

1.  Auf Komponentenebene unterscheiden sich Server von einer Generation zur nächsten, anders als oftmals angenommen, nicht wesentlich.  In der Regel sind die Prozessoren und der Speicher die einzigen Grundkomponenten, die in einem Server gewechselt werden. Und ein solcher Wechsel wirkt sich nicht maßgebend auf die bestehenden Anwendungen aus. Berücksichtigen Sie, dass die Server der aktuellen Generation höhere Datenübertragungsraten und einen geringeren Energieverbrauch haben.

2.  Server sind langlebiger als Sie dachten. Der Aktualisierungszyklus beträgt standardmäßig 3 Jahre, aber neuesten Untersuchungen der Analysten zufolge können Server dank der Hardwareoptimierungen 6 bis 10 Jahre im Einsatz bleiben.  Mit ihren optimierten CPU und Speichermedien können die Server die Mindestvoraussetzungen der Software für einen definitiv längeren Zeitraum als 3 Jahre erfüllen und sogar übertreffen.

3.  OEM, die Server herstellen, entwickeln die zugehörigenSpeichermedien nicht selbst.  Curvature bietet Primärspeichersysteme (Tier 1) von Hynix, Micron und Samsung zu äußerst wettbewerbsfähigen Preisen an. Speichermedien von Curvature kosten im Vergleich zu ihren Listenpreisen 40-60% weniger, sind sofort verfügbar und werden mit einer Garantie für die gesamte Lebensdauer geliefert. Dies ist zweifelsfrei der wirtschaftlichste Ansatz für die Leistungssteigerung im Rechenzentrum.

4.  VMware ist für Server wie DataCore für Speicher. Der virtuelle Speicher DataCore kann mehreren Storage-Systemen zugewiesen werden und ist OEM-unabhängig.

5.  Mit Bladeserver-Technologie kann erheblich die Speicherdichte erhöht werden, bei gleichzeitig geringerem Platzbedarf und Energieverbrauch sowie effizienterer Kühlung und Kabelführung.

6.  HGST Drives hat die ersten Helium-Einheiten entwickelt (mit genau dem Gas, mit dem Sie als Kinder möglicherweise komische Stimmchen gezaubert haben).  Helium reduziert die interne Reibung und senkt den Energieverbrauch um 23%.

7.  VMware NSX ist kompatibel mit Cisco Nexus 3132Q. Wie Sie wissen, wird NSX von Arista, Dell, Juniper und anderen ToR-Switch-Herstellern unterstützt. Cisco vertreibt nur ACI, aber es ist kompatibel mit NSX. Auf diese Weise wird ein Verbindungsglied zwischen Software-Switches und ToR-Hardware-Switches geschaffen.

8.  Durch die Virtualisierung der Firewalls kann die Sicherheit des Rechenzentrums erhöht werden.  Die meisten Firewall-Hersteller bieten virtuelle Firewalls an, die mit dem VMware Hypervisor kompatibel sind. Firewalls wie Cisco ASA erweitern die virtuellen Maschinen um zusätzliche Sicherheitsfunktionen.  Die Ergänzung mit Software-basierten Firewalls vereinfacht aufgrund der Verfügbarkeit von Vorkonfigurationen die Verwaltung.  Außerdem können virtuelle Firewalls mit IPSEC-Tunneln konfiguriert werden, um die von den physischen Firewalls benötigte Verarbeitungsleistung zu senken.

9.  Die Software DataCore Parallel I/O hat in Bezug auf das Preis-Leistungs-Verhältnis für Storage und hyperkonvergente Systeme einen Weltrekord aufgestellt.  Preis/Leistung SPC-1 = $ 0,08/IOPS SPC-1

10. Wenn Sie Energie einsparen möchten, verwalten die Server der aktuellen Generation die Spannungsversorgung effizienter, weil die Hersteller die Bauweise der Komponenten optimiert haben.

Sie möchten noch mehr über Server wissen? Dann schreiben Sie uns an cstone@curvature.com, um weitere Informationen über das Serverangebot von Curvature zu erhalten

Questions? Comments?

Talk to our team of expert engineers, product managers, and technicians by emailing us at experts@curvature.com