Direkt zum Inhalt
Former Global Product Marketing Director
Tags: Cisco , Networking
Date: Mi, 02/03/2016 - 03:23

Optische Transceiver von Drittanbietern – Innovation für Ihre Bilanz

Cisco Optische Transceiver

Im heutigen Umfeld rasanter technologischer Veränderungen stellt es eine echte Herausforderung dar, auf dem neuesten Stand zu bleiben.  Das Rechenzentrum und dessen Infrastruktur stellen eine bedeutende strategische Ressource des Unternehmens dar. Aus diesem Grund ist die Ansicht weit verbreitet, dass Unternehmen zur Unterstützung des Wachstums Geld investieren müssen, um Geld zu verdienen. 

Auf optische Transceiver trifft das jedoch nicht zu.  Der Einsatz optischer Module von Drittanbietern anstelle der Markenartikel von OEMs ermöglicht die intelligente und innovative Anpassung an Veränderungen auf dem dynamischen Markt der Hardware für Netzwerke und Rechenzentren und schützt Ihre Bilanz, weil Sie keine überhöhten Preise zahlen müssen.  In diesem Blog-Beitrag möchte ich Ihnen den Wert und die Vorteile optischer Module von Drittanbietern vorstellen.

Beschaffung und Preis
Bei optischen Modulen, die Sie direkt von einem OEM kaufen, handelt es sich durchaus nicht immer um Originalteile.  OEMs erwerben optische Module von Großanbietern, bei denen sie die Produkte auch codieren und etikettieren lassen.  Der OEM-Preis für den Kunden beinhaltet zwar auch die Kosten für Tests und Validierung, vor allem aber eine enorme Gewinnmarge.  Drittanbieter von optischen Modulen beziehen ihre Produkte von den gleichen (oder gleichwertigen) Lieferanten wie die OEMs.  Es gibt zahlreiche Drittanbieter von optischen Modulen, die zwar nicht alle die gleichen Prüfungsverfahren einsetzen, aber dennoch nahezu 100 % Kompatibilität mit den entsprechenden OEM-Geräten erzielen.  Der wesentliche Unterschied zwischen OEM und Drittanbieter besteht darin, dass Drittanbieter den Abgabepreis nicht unnötig erhöhen – und das bedeutet für Kunden deutlich günstigere Preise als bei OEMs.

Qualität und Zuverlässigkeit
Optische Module von Drittanbietern sind für nahezu jedes Produkt oder jede Plattform erhältlich.  Cisco stellt einen Großteil der kompatiblen optischen Module bei der Netzwerk-Hardware, doch jedes Produkt, das eine Kupfer- oder LWL-Verbindung zu einem anderen Gerät herstellt, benötigt ein optisches Modul.  Wichtig ist, dass Sie Ihren Drittanbieter von optischen Modulen fragen, auf welche OEMs und Produktreihen er spezialisiert ist, und detaillierte Informationen zu seinen Prüfverfahren einholen. 

Sie brauchen die Gewissheit, dass alle optischen Module, die Sie bei einem Drittanbieter erwerben, mit den Betriebssystemen der verschiedenen OEMs sowie mit den neuesten Versionen der entsprechenden Software kompatibel sind.  Fragen Sie Ihren Drittanbieter von optischen Modulen daher nach einer Liste der Geräte in seiner Testanlage.  Fordern Sie ggf. auch Testprotokolle und Kompatibilitätsberichte an. 

 

Garantie und Support
Die besten Drittanbieter optischer Module garantieren die Zuverlässigkeit der Produkte, die Sie gekauft haben.  Viele Drittanbieter optischer Module sind in hohem Maße auf den Markt für optische Transceiver spezialisiert und gewähren daher eine Lebenszeitgarantie auf ihre Produkte.  Selbst bei Markenprodukten von OEMs lässt sich nie ausschließen, dass optische Module manchmal ausfallen.  Aktualisierungen der Software im Netzwerk und im Rechenzentrum führen gelegentlich zur Inkompatibilität mit bestehenden optischen Modulen.  Gute Drittanbieter optischer Module können die Fehlerquelle schnell ausfindig machen und das optische Modul zu geringen Kosten oder kostenlos ersetzen.

Kunden, die optische Module von Drittanbietern in ihre Strategie für das Netzwerk und das Rechenzentrum einbeziehen, bleiben einfacher und kostengünstiger auf dem neuesten Stand der Technologie.  Der Einkauf optischer Module von Drittanbietern gestaltet sich vielleicht nicht so interessant wie die damit unterstützten Produkte und Technologien, doch Unternehmen können durch diese Maßnahme ihr Budget für IT-Projekte optimal ausschöpfen.  Ein abschließender Hinweis: Wir alle möchten die preisgünstigsten Anbieter finden, doch es empfiehlt sich, bei der Kaufentscheidung auch Aspekte wie die Bandbreite der unterstützten Produkte, die Kompatibilität und die Testverfahren, den Support und den Ruf des Anbieters zu berücksichtigen. 

Questions? Comments?

Talk to our team of expert engineers, product managers, and technicians by emailing us at experts@curvature.com

Share this