Direkt zum Inhalt
PMO Manager, IT Services
Tags: Allgemein
Date: Mi, 05/18/2016 - 01:49

Fünf Gründe, aus denen es sich für Ihr Unternehmen lohnt, in Sicherheitszertifikate zu investieren

ISO 27001 Certification

In der heutigen Zeit sind Diebstähle vertraulicher Informationen immer häufiger zu beobachten. Und nicht nur ihre Häufigkeit nimmt zu, sondern auch ihre Auswirkungen verstärken sich. Vor diesem Hintergrund ist es unablässlich, dass jede Organisation, vom Weißen Haus bis hin zu Wendy’s, systematische, proaktive und bewährte Lösungen finden, um den Schutz sensibler Daten zu gewährleisten.

Es reicht nicht, darüber zu diskutieren. Es wird immer wichtiger, in hochstrukturierte und erprobte Sicherheitszertifikate wie ISO 27001 zu investieren, um sicherzustellen, dass das Unternehmen eine angemessene Kontrolle über seine Informationsressourcen behält, sowohl intern wie zum Beispiel über die Personaldaten, Finanzdaten und das geistige Eigentum, als auch extern über seine Kunden- und Lieferantendaten. Nicht minder wichtig ist der Schutz von Informationen, von denen Kunden, Partner und Lieferanten Kenntnis erlangen.

Um die Theorie wie gewohnt mit Fakten zu belegen, verfügt die IT-Abteilung von Curvature über die ISO 27001 Zertifizierung. Dies bedeutet, dass die strengsten Standards für Managementsysteme für Informationssicherheit (ISMS, Information Security Management System) eingehalten werden. Fünf Gründe, aus denen es sich für Ihr Unternehmen lohnt, in Sicherheitszertifikate zu investieren

·      Risikomanagement: Die ISO 27001 Zertifizierung stellt das proaktive Risikomanagement in den Mittelpunkt. In der global vernetzten Welt von heute sind Unternehmen gezwungen, erhebliche Kapitalressourcen in den Schutz ihrer Informationen zu investieren. Daher ist die Methode des Risikomanagements von wesentlicher Bedeutung, um diese Investitionen auf jene Bereiche zu konzentrieren, in denen die Auswirkungen am größten sind.  Ein korrektes Risikomanagement verhindert, dass in risikoarmen Bereichen Ressourcen verschwendet werden.

·      Organisation des Managementsystems: Die ISO 27001 Zertifizierung bildet den Rahmen mit den allgemeinen Anforderungen für Best Practice im Informationsschutz (Ressourcenmanagement, Zugriffskontrollen, Verschlüsselung, Netzwerksicherheit und andere). Dieser allgemeine Rahmen ist so aufgebaut, dass er in der IT-Abteilung, in der er angewendet wird, eine Struktur vorschreibt, zum Beispiel die verschiedenen Rollen, Zuständigkeiten, die Führungsaufgaben und den Entscheidungsprozess.. Diese Struktur gewährleistet effizientere, besser organisierte und wirksamere Arbeitsweisen. Unser Fokus bei Curvature ist das Bestreben, die IT-Verfahren so rational wie möglich zu gestalten und in dieser Zeit, die von kontinuierlichem Wandel und stets steigenden Anforderungen geprägt ist, einen optimalen Betrieb zu gewährleisten. Mit der ISO 27001 Zertifizierung sind wir in jeder Hinsicht für diese Aufgabe gerüstet.

 

 

·      Kenntnisse über Konformitätsprobleme: Gesetze und Normen ändern sich oft, auf allen Ebenen der öffentlichen Verwaltung. Daher ist es für IT-Abteilungen wichtig, die für die eigene Branche einschlägigen gesetzlichen Vorschriften zu kennen. Kontrollverlust kann Sanktionen nach sich ziehen, die für ein Unternehmen existenzbedrohend sind und schwerwiegende Imageschäden verursachen können. Außerdem muss das Unternehmen alle mit der Informationssicherheit zusammenhängenden Anforderungen kennen, die aus Verträgen und Vereinbarungen mit Kunden und Lieferanten entstehen.

·      Pflichten von Kunden und Lieferanten: In Bezug auf das vorstehend Gesagte hängen die größten Risiken für die Informationssicherheit im Unternehmen oftmals mit Kunden und Lieferanten zusammen. Die ISO 27001 Zertifizierung definiert diesbezüglich einen Rahmen, der gewährleistet, dass alle beteiligten ihre Verantwortung für die Informationssicherheit und deren potenzielle Auswirkungen kennen. Mit diesem Verantwortungsbewusstsein, begleitet von konstanten Überwachungsmaßnahmen und Messungen, können die Daten aller zuverlässig geschützt werden.

·      Vertrauen der Kunden: Dienstanbieter passen ihre Lösungen an und bieten sie oftmals vor der Implementierung der Sicherheitsinfrastruktur an. Die ISO 27001 Zertifizierung garantiert den Kunden die Sicherheit ihrer Daten, die in Ihren Systemen gespeichert sind. Auf diese Weise heben Sie sich wahrscheinlich von Ihren Wettbewerbern ab. In einigen Fällen, vor allem in Großunternehmen, sind Zertifizierungen wie ISO 27001 eine Pflichtvoraussetzung, um in die Liste der vertrauenswürdigen Geschäftspartner aufgenommen zu werden.

Im Bereich der professionellen Dienste und Managed Services ist ISO 27001 mittlerweile eine Grundvoraussetzung Auch wenn sie nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, garantiert diese Zertifizierung die Umsetzung der Best Practice und die Anwendung bewährter Verfahren. Dank seiner langjährigen Erfahrung besitzt Curvature dieZertifizierung TL 9000/ISO 9001 seit 2008. Durch die Ergänzung mit der ISO 27001 Zertifizierunggarantiert Curvature seinen Kunden und Partnern, dass die vorgeschriebenen Kontrollen vorgenommen werden, dass weder interne noch externe Daten Risiken ausgesetzt sind und dass die Informationen und Systeme geschützt sind, sodass alle Beteiligten auf der Basis von Vertrauen und Zuverlässigkeit arbeiten können.

Questions? Comments?

Talk to our team of expert engineers, product managers, and technicians by emailing us at experts@curvature.com