Direkt zum Inhalt

Qualitätssicherung

Curvature-Prozess für die Beschaffung und das Refurbishment von Geräten

Vorbildliche Prozesskontrollen und hervorragende Produktkenntnisse sind zentrale Aspekte des nach TL 9000 zertifizierten* Qualitätsmanagementsystems von Curvature. Curvature-Kunden können sich folglich darauf verlassen, dass die an sie gelieferten Geräte authentisch sind und in Produktionsnetzen wie neue Geräte funktionieren. Mit den folgenden Qualitätssicherungsstufen wird gewährleistet, dass Kunden nur von Curvature zertifizierte Geräte erhalten.

  1. Beschaffung von Beständen

    Curvature-Einkäufer bestellen neue überzählige oder freigesetzte gebrauchte Geräte aus Endanwenderunternehmen oder von Geräteanbietern, die von der UNEDA anerkannt sind. Die Geräteauthentifizierung beginnt bereits im Beschaffungsprozess.
  1. Eingang der Lieferung

    Fachpersonal im Bereich Operations öffnet die Lieferung und überprüft den Inhalt, um sicherzustellen, dass er genau den Einkaufsbedingungen entspricht.
  1. Prüfung auf Unversehrtheit

    Beschädigte/defekte Artikel werden sofort beanstandet und an den Verkäufer zurückgeschickt. Die internen Qualitätseinstufungen für Anbieter werden entsprechend angepasst. Unbeschädigte Artikel werden angenommen und erhalten zu Verfolgungszwecken Curvature-Seriennummern zugewiesen. Geräte mit geringfügigen kosmetischen Mängeln werden repariert und durchlaufen die Refurbishment-Phase (siehe Schritt 7).
  1. Detaillierte Echtheitsüberprüfung

    Alle aus Vorbesitz übernommenen Geräte durchlaufen einen zweiten Authentifizierungsprozess, der rigorose, für jeden Produkttyp besondere Untersuchungsverfahren beinhaltet.
    • Überprüfung der Seriennummern anhand verfügbarer Datenbanken
    • Überprüfung von Etiketten, Hologrammen, Herstellern interner Komponenten, Verarbeitung und anderen erkennbaren Merkmalen
    • Bedenkliche Geräte werden sofort gesperrt, um die Integrität des Bestands zu wahren. Zurückgewiesene Geräte werden umgehend zerstört oder mit einer umfassenden Begründung für die Zurückweisung an den Anbieter zurückgeschickt

       
  2. Bestandsaufnahme und Serialisierung

    Geräte, die allen technisch relevanten Echtheitsanforderungen genügen, werden in das Bestandsmanagementsystem von Curvature "eingelagert".
    • Den Geräten wird ein eindeutiger Lagerort zugewiesen, der der Seriennummer entspricht, die in Schritt 3 zugeordnet wurde. Mit täglich durchgeführten Zählungen wird die Genauigkeit des Bestands gewährleistet.
    • Erfassung von Artikeln ohne Seriennummern (Kabel, Rack Mounts, Zubehör) im Bestandssystem von Curvature, Zuweisung eines Standorts zu Verfolgungszwecken, tägliche

       
  3. Überprüfung der Bestandshöhe - Erste Gerätetests
    • Testen jeder einzelnen Einheit, ob Chassis oder Modul, gemäß den Spezifikationen des Herstellers; Überprüfen der Funktionsfähigkeit jedes Steckplatzes oder Ports über ein Netzwerk; Testen unter voller Belastung mit verfügbaren Spirent-Instrumenten
    • Überprüfung jedes optischen Sendeports mithilfe eines Geräts zur Lichtmessung, das die Stärke der LED oder des Lasers misst, um zu gewährleisten, dass es den OEM-Leistungsmerkmalen und Spezifikationen entspricht
    • Detaillierte visuelle Untersuchung auf Komponentenmängel und physische Schäden
    • Rigoroses Programm zur Fälschungsbekämpfung garantiert Echtheit der Geräte
    • Jedes Gerät, das einen Abschnitt der Untersuchung nicht besteht, wird zurückgewiesen und nicht verkauft
  1. Refurbishment und Reparatur

    Alle Geräte werden gründlich gereinigt, nicht von Herstellern stammende Aufkleber werden entfernt, und interne Komponenten werden mit Druckluft von Staub und Ablagerungen befreit.
    • Servicetechniker beheben kleinere physische Mängel, ersetzen beispielsweise fehlende Schrauben, reparieren beschädigte Anschlüsse oder bessern Dellen, Kratzer und abgeplatzte Stellen an einem Chassis aus.
    • Experten für die Lackierung sorgen dafür, dass die Geräte frei von Kratzern sind und optisch mit neuen Geräten mithalten können
  1. Verarbeitung der Kundenbestellung

    Von Kunden bestellte Artikel werden aus dem Bestand genommen und gemäß dem Kundenauftrag an das Testlabor geliefert.
  1. Erfüllung des Kundenauftrags

    Techniker überprüfen, ob alle für die gewünschte Konfiguration benötigten Komponenten vorhanden und kompatibel sind. Der Auftrag wird konfiguriert und erneut gemäß den Spezifikationen getestet.
    • Die Geräte werden entsprechend den Kundenvorgaben montiert (z. B. werden für das Cisco Catalyst 6509 Chassis alle erforderlichen Module, Speicher-Upgrades und Netzteile installiert)
    • Das montierte Gerät wird eingeschaltet, synchronisiert und als umfassend konfigurierte Einheit getestet
    • Wenn der Kunde Software-Upgrades vom Hersteller erworben hat, werden die Upgrades installiert (Curvature vertreibt keine Softwarelizenzen)
    • Falls vom Kunden angegeben, laden die Curvature-Techniker Softwarekonfigurationen, die die Plug & Play-Installation am Kundenstandort ermöglichen
    • Die Testausgabe wird für den Support nach dem Verkauf erfasst
    • Alle Komponenten, die den Test nicht bestehen, werden aus dem Bestand entfernt und an den Verkäufer zurückgeschickt
  1. Verpackung und Lieferung

    Getestete Aufträge werden an die Verpackungsabteilung gesendet, wo der Inhalt nochmals auf Vollständigkeit überprüft wird.
    • Die Geräte werden fachkundig und je nach Typ, Gewicht und Größe in spezielle Behälter, antistatische Verpackung, isolierte Kartons oder spezielle Kisten verpackt
    • Nach der Überprüfung der Lieferadresse und der Lieferanweisungen werden die Pakete entsprechend versandt
    • Der Kunde erhält eine automatisierte Bestätigung des Versands

*Zertifiziert nach ISO 9001:2008 und TL 9000 an vier Standorten und für eine Produktkategorie. Zertifizierungsnr. TL12848

 

Angebot anfordern

Haben Sie Fragen? Fordern Sie per E-Mail oder Telefon ein Angebot an:

North America: +1 805 964 9975
Europe, Middle East and Africa: +31 (0)20 449 9292
Asia Pacific: +65 6411 7388

Angebot anfordern