Direkt zum Inhalt

Fünf IT-Lösungen für 2018

Neues Jahr

Zum Jahresbeginn schaue ich lieber nach vorne und nehme neue Projekte und Chancen in Angriff, als darüber zu nachzusinnen, was ich im Vorjahr nicht erreicht habe. Meine Kristallkugel für 2018 zeigt noch kein klares Bild, aber es besteht nun die Chance, dieses Jahr zum besten Jahr aller Zeiten zu machen.

Für einen großartigen Start in das neue Jahr lege ich Ihnen die folgenden Vorsätze ans Herz:

Vorsatz 1: Ich werde eine Wertgleichung für mein Netzwerk aufstellen

Aus allen Technologieinvestitionen den maximalen Ertrag zu erwirtschaften, ist keine hohe Wissenschaft, sondern das Ergebnis einer wohlüberlegten Methodik und erprobter Verfahren. Auf Platz eins meiner Neujahrsvorsätze steht daher, mit Hilfe dieses Leitfadens für die Erstellung einer Wertgleichung von Netzwerken zu ermitteln, welche Netzwerkgeräte besonders wichtig und welche besonders kostenintensiv sind, und dadurch die Unternehmensplanung zu unterstützen.

Der Leitfaden enthält Anregungen und Informationen für Diskussionen über wichtige Fragen wie:

  • Was tragen meine Geräte zum Geschäft bei?
  • Bringt ein Upgrade Vorteile oder reicht eine Verlängerung der Gerätenutzungsdauer?
  • Welche Investitions- und Betriebskostenstrategien bieten die größten Geschäftsvorteile?

Vorsatz Nr. 2: Ich werde nicht den vollen Preis für die Wartung von Rechenzentrum und Netzwerk zahlen.

Laut Gartner's erstem Marktführer zur Drittanbieter-Wartung der Hardware von Rechenzentren und Netzwerken können Kunden durch Verträge mit Drittanbietern "durchschnittlich 60% des Listenpreises für den OEM-Support einsparen.”[i] Wer kann darauf schon verzichten?

Dieser Leitfaden für Drittanbieter-Wartung enthält fundierte Ratschläge zur Durchführung von Audits zur Wartungsoptimierung für alle IT-Geräte. Diese Audits ermöglichen nach unserer Überzeugung einen fundierten Vergleich zwischen Hersteller- und Drittanbieter-Support und bringen wertvolle Informationen über Softwarelizenzen, Update-Berechtigungen und Produktlebensdauer ans Licht. Und die Alternative? Alle drei bis fünf Jahre eine immense Investition, wenn der Hersteller Ihnen eine Aufrüstung verordnet oder mehr für den Support verlangt als Ihr Gerät wert ist.

Und vergessen Sie dabei auch nicht die Datenspeicherung, bei der Sie eine Menge Geld sparen können: Mit Drittanbieter-Wartung senken Sie sowohl die Erwerbskosten als auch die Betriebskosten. Laut Gartner gibt es zahlreiche Gelegenheiten, anbieterunabhängige Wartung in vollem Umfang zu nutzen.[ii]

Vorsatz Nr. 3: Ich werde bei meiner nächsten Ausschreibung den besten Preis aushandeln.

Das klingt banal, aber für Wartung und Support die besten Preise auszuhandeln kann ein komplizierter Prozess sein. Im Endeffekt ist es die Anzahl der Angebote, die Sicherheit — und Einsparungen — gewährleistet. Beziehen Sie daher möglichst viele Geräteanbieter in die Ausschreibung ein.

Achten Sie besonders auf die Komponenten, bei denen Sie am meisten Geld verlieren können: Transceiver. Wussten Sie, dass Händler für gängige Komponenten wie Netzwerk-Transceiver in der Regel höhere Handelsspannen aufschlagen — und damit auch mehr Spielraum für Rabatte haben? Laut Gartner können "Sie für Transceiver Rabatte von mindestens 75 % vom Listenpreis verlangen und dadurch Ihre Kosten senken." [iii]

Und geben Sie sich bei den Ausschreibungen nicht einfach mit einer Geräteliste zufrieden — lassen Sie sich von den Herstellern detaillierte Lösungen vorlegen. Das verlangt Ihr Chef doch auch von Ihnen, oder nicht?

Vorsatz Nr. 4: Ich werde ein gutes Verhältnis zum Finanzbereich herstellen.

Wie in jeder Beziehung liegt der Schlüssel zu einer Verbesserung im gegenseitigen Verständnis. Natürlich sprechen IT- und Finanzexperten unterschiedliche Sprachen; Sie sollten jedoch nicht vergessen, dass Sie zum gleichen Team gehören. Und obwohl die Technologie schnell und unerbittlich voranschreitet, sollten Sie wissen, dass die Budgets und Prognosen der CFO-Mitarbeiter heute genauer denn je kontrolliert werden. Warum erarbeiten Sie nicht gemeinsam eine Technologie-Roadmap für die nächsten fünf Jahre, statt lediglich zu nehmen, was Sie gerade bekommen?

Vorsatz Nr. 5: Ich werde mich von Vorurteilen lösen.

Auch wenn Sie alles schon wissen, sollten Sie nie aufhören Dinge zu hinterfragen. Jeder hat seine Meinung — holen Sie sich daher Anregungen aus verschiedenen Quellen und beschränken Sie sich dabei nicht auf bestimmte Hersteller und Technologien. Betrachten Sie Ihr Netzwerk, Ihr Rechenzentrum und Ihre Speicherumgebung aus ganzheitlicher Perspektive und lassen Sie sich nicht drängen, Geräte aufzurüsten oder Lösungen zu migrieren, wenn dies nicht nötig ist. Denken Sie daran: Das Ende der Lebensdauer bedeutet nicht das Ende der Nutzungsdauer, sondern es stellt Sie vor die Aufgabe, rechtzeitig vor Ablauf des Produktlebenszyklus Optionen für den Support und den Erwerb von Geräten zu untersuchen.

Binden Sie sich im neuen Jahr nicht mehr an Hersteller — entscheiden Sie sich für Lösungen und Dienstleistungen, die Ihnen Flexibilität und Freiheit verleihen, damit Ihr Geschäft stets an erster Stelle steht. Gutes neues Jahr!


[i] Gartner, Market Guide for Data Center and Network Third-Party Hardware Maintenance, Christine Tenneson, 09. August 2017.

[ii] Gartner, Lower Both Storage Acquisition and Ownership Costs by Using Third-Party Maintenance, Stanley Zaffos, 3. März 2017.

[iii] Gartner, "How to Avoid the Biggest Rip-Off in Networking", Andrew Lerner & Sanjit Ganguli, 03. August 2017.

Questions? Comments?

Talk to our team of expert engineers, product managers, and technicians by emailing us at experts@curvature.com