Direkt zum Inhalt

Senken Sie Ihre Ausgaben für den Kauf von Speicher und die Besitzkosten gleichermaßen, durch zurückgreifen auf Drittanbieter-Wartung

Senken Sie Ihre Ausgaben für den Kauf von Speicher und die Besitzkosten gleichermaßen, durch zurückgreifen auf Drittanbieter-Wartung

Gartner Access

IT-Verantwortliche lassen Speichergeräte zunehmend von Drittanbietern warten, weil sie erkannt haben, dass sie dadurch Optimierungspotenzial nutzen und Betriebskosten sparen können. [1]Gartner erläutert in dem Forschungsbericht “Lower Both Storage Acquisition and Ownership Costs by Using Third-Party Maintenance”, welche Schritte erforderlich sind um die Vorteile herstellerunabhängiger Speicherwartung in vollem Umfang zu nutzen.

Die Unternehmen müssen im Zuge der Digitalisierung ihres Geschäfts oft ein bisher einzigartiges Wachstum ihres Datenbestands bewältigen. Zunehmender Bedarf an Speicherkapazität bedeutet für ein Unternehmen jedoch nicht, dass es sich ständig die neuesten Speicherprodukte und -plattformen anschaffen muss. Allzu oft benötigen Unternehmen die neuen Funktionalitäten eines kompletten Upgrades gar nicht und können statt dessen ihre Arrays länger nutzen und bei Bedarf um zusätzliche Kapazitäten erweitern.

Speichergeräte von Drittanbietern warten zu lassen bringt eine Reihe von Vorteilen. So lassen sich dadurch die Wartungskosten im Vergleich zum herkommlichen Herstellersupport um 70 % reduzieren. Eine Verlängerung der Betriebszeit vorhandener Speichergeräte verbessert zudem die Produktivität der Mitarbeiter. Oft führen Drittanbieter im Rahmen ihrer Supportverträge auch eine Rekonfiguration vorhandener Systeme durch, um Engpässe zu beseitigen und Kapazitäten besser zu nutzen.

Und bei der Beschaffung vermeiden Sie die für Upgrades typischen zeitraubenden Unterbrechungen und profitieren gleichzeitig von sinkenden Speicherpreisen. Unabhängige Supportoptionen verbessern Ihre Position, wenn Sie mit etablierten Anbietern über Infrastruktur-Upgrades verhandeln. Ihr wirtschaftlicher Nutzen wird noch deutlicher, wenn Sie bestehende Arrays wiederverwenden und dadurch den Kauf neuer Geräte aufschieben können.

Darüber hinaus verringert die Wartung durch Drittanbieter den Wert von Verzichtserklärungen (storage maintenance waivers), auf die sich etablierte Hersteller oft berufen um es neuen Marktteilnehmern finanziell zu erschweren, die Aktualisierung oder Modernisierung von Plattformen anzubieten. Wenn Sie unabhängige Lösungsanbieter mit ins Boot nehmen, geben Sie neuen Speicherhersteller die Möglichkeit, gleichberechtigt um Sie als Kunden zu werben.

Trotz aller dieser Vorteile ist die Wartung durch Drittanbieter nicht frei von erkennbaren Risiken. Es ist daher wichtig, mit bewährte Methoden nach passenden Partnern mit einem vielfältigen und soliden Angebot zu suchen. Ein von etablierten Herstellern lautstark verbreiter Einwand ist, dass die Wartung durch den Hersteller nötig ist um Software-Updates zu erhalten.

Mikroprogramme von Arrays, die drei oder vier Jahre alt sind, werden jedoch kaum noch aktualisiert, sodass der Wechsel auf unabhängige Wartungsanbieter von daher kein Problem ist. Geeignete Kandidaten für die Wartung durch Drittanbieter sind in der Regel Speichersysteme mit sehr stabilen Versionsstufen (release levels), die mit Ihrer Software und Hardware kompatibel sind, sodass Softwarefehler und Kompatibilitätsprobleme vermieden werden.

Organisationen, die noch keine Erfahrungen mit Drittanbietern haben, sollten zunächst feststellen, welche nicht unternehmenskritischen Prozesse auf Systemen laufen können, die sie von einem Drittanbieter warten lassen können, und anschließend sorgfältig mögliche Drittanbieter prüfen. Als Partner, der rund um die Uhr für die Behebung von Betriebsstörungen bereitsteht, eignen sich am besten Unternehmen, die über eine globale Supportorganisation mit Außendienststandorten verfügen. Schauen Sie sich bei der Prüfung möglicher Drittanbieter genau das Supportangebot, die Preismodelle, SLAs und die Erfolgsbilanz des Unternehmens an.

Wenn Sie einen Drittanbieter mit der Wartung Ihrer Speichergeräte beauftragen, senden Sie ein klares Signal an die Hersteller: Erzwungene Hardware-Upgrades werden nicht toleriert. Mit Drittanbietern eine neue Ära zu beginnen ist wirtschaftlich und strategisch sinnvoll, besonders wenn Sie aus Ihren verschiedenen Speichersystemen dann einen viel größeren Nutzen ziehen können.

[i]Gartner, Lower Both Storage Acquisition and Ownership Costs by Using Third-Party Maintenance, Stanley Zaffos, March 3, 2017. Gartner does not endorse any vendor, product or service depicted in its research publications, and does not advise technology users to select only those vendors with the highest ratings or other designation. Gartner research publications consist of the opinions of Gartner's research organization and should not be construed as statements of fact. Gartner disclaims all warranties, expressed or implied, with respect to this research, including any warranties of merchantability or fitness for a particular purpose. GARTNER is a registered trademark and service mark of Gartner, Inc. and/or its affiliates in the U.S. and internationally, and is used herein with permission. All rights reserved.

Füllen Sie das untenstehende FORMULAR aus, um den Gartner-Report "Lower Both Storage Acquisition and Ownership Costs by Using Third-Party Maintenance" zu erhalten.

 

 

 

Questions? Comments?

Talk to our team of expert engineers, product managers, and technicians by emailing us at experts@curvature.com